Politik

Vietnam: Regierung will Teil des Mekong-Deltas nach Erdrutschen evakuieren

Hanoi (dpa) – Aus Sorge vor weiteren Erdrutschen will Vietnam im Delta des Mekong nach Berichten der staatlichen Presse 20 000 Familien umsiedeln. Demnach besteht in der südvietnamesischen Provinz An Giang auf einer Strecke von 30 Kilometern akute Gefahr, dass Häuser in den Fluss abrutschen.

Read more: Vietnam: Regierung will Teil des Mekong-Deltas nach Erdrutschen evakuieren

China: Notenbank senkt Mindestreservesatz

Peking (dpa) - Die Notenbank Chinas greift der schwächelnden Konjunktur erneut unter die Arme. Die People's Bank of China (PBOC) senkte am Mittwoch den Mindestreservesatz, den Banken in Form von Einlagen bei ihr halten müssen, um 0,5 Prozentpunkte. Die Entscheidung kommt allenfalls vom Zeitpunkt her überraschend. Bankvolkswirte hatten eine abermalige Lockerung grundsätzlich erwartet. Vergangenen November hatte die PBOC bereits ihre wichtigsten Leitzinsen reduziert.

Die Senkung der Mindestreserve tritt laut Notenbank an diesem Donnerstag in Kraft. Die Reduzierung ermöglicht den Banken, einen größeren Anteil ihrer liquiden Mittel für die Kreditvergabe zu verwenden, anstatt das Geld bei der Notenbank parken zu müssen.

Read more: China: Notenbank senkt Mindestreservesatz

Malaysia: Zehnjährige Staatsanleihen stehen hoch im Kurs

Zehnjährige malaysische Staatsanleihen waren in der Vorwoche sehr gefragt und ihr Kurs stieg auf den höchsten seit Mai 2013, nachdem Spekulationen laut wurden, Premierminister Najib Razak könnte in Anbetracht des Ölpreisverfalls das Budget überarbeiten lassen. Dies berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

Bis Januar 2014 hatte der Ringgit in den sechs Monaten zuvor um rund 10,4 Prozent nachgegeben, nach dem Yen die zweitschlechteste Performance einer asiatischen Währung in diesem Zeitraum. In der Ölexportnation droht der Verfall des Brent-Rohölpreises die Versuche der Regierung zu unterminieren, das Haushaltsdefizit zu bekämpfen. Auch die Risikoprämie in Anbetracht der Schulden Malaysias über US-Staatsanleihen beflügelte die Nachfrage.

„Die Nachricht, dass Najib sich der Sorgen annehmen würde, hat die Märkte einigermaßen beruhigt“, betonte Wong Chee Seng, ein Fremdwährungsstratege der AmBank-Gruppe in Kuala Lumpur. „Auch lokale Schuldtitel sehen derzeit attraktiv aus, vor allem da US-Schatzbriefe unter 2 Prozent gesunken sind.“

Read more: Malaysia: Zehnjährige Staatsanleihen stehen hoch im Kurs

Thailand: Sekte soll Millionen veruntreut haben

Bangkok (dpa) - Der alte Abt war den großen Auftritt gewohnt. Wenn Phra Dhammachayo früher seine Lesart des Buddhismus erläuterte, hörten ihm manchmal Hunderttausende zu. Und der vielleicht bekannteste von Thailands 300 000 buddhistischen Mönchen machte keinen Hehl daraus, dass er das genoss. Auf den Bildern von einst steht ihm die Zufriedenheit ins Gesicht geschrieben. Zum Gewand im satten Orange trug er Sonnenbrille und ein Lächeln auf den Lippen.

Read more: Thailand: Sekte soll Millionen veruntreut haben

Nordkorea: Atomreaktor Yongbyon wieder in Betrieb

Seoul (dpa) - Nordkorea hat nach Angaben von Experten womöglich den Atomreaktor in seinem umstrittenen Nuklearzentrum Yongbyon wieder in Betrieb genommen. Mit einer Leistung von nur fünf Megawatt ist der Reaktor zwar klein, kann aber Plutonium zur Herstellung von Atombomben liefern. Neue Satellitenbilder vom 22. Januar hätten eine Wasserfahne gezeigt, die aus dem Kühlwasserauslauf des Reaktors stamme. Das sei ein Zeichen dafür, «dass der Reaktor sehr wahrscheinlich im Betrieb ist», hieß es am Samstag auf der Internetseite «38 North» des US-Korea-Instituts.

Read more: Nordkorea: Atomreaktor Yongbyon wieder in Betrieb