Politik

Japan: Takata rechnet mit Sonderverlust von 107,5 Milliarden Yen

Tokio (dpa) - Ein Skandal um defekte Airbags setzt dem japanischen Autozulieferer Takata weiter schwer zu. Das Unternehmen stellte am Donnerstag Sonderverluste in Höhe von 107,5 Milliarden Yen (898 Mio Euro) für das dritte Quartal des noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahres in Aussicht. Hintergrund sind hohe Kosten durch den Rückruf fehlerhafter Airbags sowie eine Milliardenstrafe in den USA. Takata hatte sich kürzlich mit der US-Justiz auf einen Vergleich geeinigt. Demnach zahlt das Unternehmen Strafen in Höhe von 1,0 Milliarden Dollar (936 Mio Euro).

Read more: Japan: Takata rechnet mit Sonderverlust von 107,5 Milliarden Yen

Indien: Parlament macht Weg frei für Mega-Steuerreform

Neu Delhi (dpa) - In dieser Woche hat das indische Parlament den Weg frei gemacht für eine der größten Steuerreformen in der Geschichte des Landes. Das Unterhaus Lok Sabha beschloss die notwendigen Gesetze, um die einheitliche Steuer auf Waren und Dienstleistungen - (Goods and Services Tax - GST) rechtzeitig zum Stichtag am 1. Juli einzuführen. Dies ist ein einmaliger Schritt in der indischen Geschichte. Bislang wird das Steuersystem geprägt von Dutzenden bundesstaatlichen und zentralen Steuern und Abgaben.

Read more: Indien: Parlament macht Weg frei für Mega-Steuerreform

Indonesien: Wirtschaft profitiert vom Rückgang der Ölpreise

(extra-funds.de) Die Wirtschaft in Indonesien dürfte 2015 stärker als erwartet wachsen. Denn das Land kann dank des Rückgangs der Ölpreise mehr Geld als geplant in den Infrastrukturausbau investieren.

Im Zuge des massiven Rückgangs der Ölpreise verringerten sich die Einnahmen der Unternehmen, die das „schwarze Gold" fördern, in den zurückliegenden Monaten deutlich. Daher stehen die Ölproduzenten nun vor großen Herausforderungen. Auf der anderen Seite freuen sich die Regierungen von manchen asiatischen Ländern darüber, dass sie Öl zurzeit günstig importieren können. Zu diesen Nationen zählen zum Beispiel Indien, Indonesien und Malaysia.

Indonesien überzeugt einerseits mit einem großen Rohstoffreichtum – das Land zählt weltweit zu den größten Exporteuren von Kohle, Zinn, Nickel, Kupfer und Gold. Andererseits muss der ehemalige OPEC-Staat seit Ende 2004 zunehmend Öl importieren. Daher ist der niedrige Ölpreis für das Land ein Segen.

Read more: Indonesien: Wirtschaft profitiert vom Rückgang der Ölpreise

Asean-Staaten über Nordkorea-Krise beunruhigt

Manila (dpa) - Die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA versetzen auch Südostasien in immer größere Sorge. Auf einem Gipfel der Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten (Asean) in Manila äußerten sich die Staats- und Regierungschefs der zehn Mitgliedsländer am Samstag «extrem beunruhigt». Nordkorea müsse alles unterlassen, was den Frieden gefährde. Zugleich appellierte der Gastgeber, der philippinische Präsident Rodrigo Duterte, aber auch an die Vereinigten Staaten, «vorsichtig und geduldig» zu sein.

Read more: Asean-Staaten über Nordkorea-Krise beunruhigt

Indien: Statistikbüro sieht trotz Wirren um Bargeldverbot 7 Prozent Wachstum

Neu Delhi (dpa) - Die Sieben steht. Am Dienstag überraschte das indische Statistikbüro CSO mit einer Zahl, die die wenigsten Beobachter zuvor auf dem Zettel hatten. Um 7,0 Prozent ist laut offiziellen Zahlen das indische BIP im letzten Quartal 2016 im Jahresvergleich gewachsen. Kaum weniger als in den Vorquartalen - aber viel höher, als die meisten Beobachter es für möglich gehalten hätten.

Read more: Indien: Statistikbüro sieht trotz Wirren um Bargeldverbot 7 Prozent Wachstum