Vietnam

Karriere: Erfahrungen in Vietnam

Lanyi arbeitet heute als Director der Private-Equity-Gesellschaft Mekong Capital, die sich an regionalen Unternehmen beteiligt. Der gebürtige Wiener ist nicht nur überzeugt von den wirtschaftlichen Perspektiven, sondern hat auch schon Wurzeln geschlagen: 2009 heiratete er eine vietnamesische Unternehmerin, mittlerweile haben sie ein gemeinsames Kind. Den größten Teil der Zeit lebt die Familie in Saigon, dem Sitz von Lanyis Arbeitgeber. Einmal im Monat geht es in den Norden nach Hanoi, die Heimatstadt seiner Frau. Und etwa alle sechs Wochen gibt es eine Auszeit auf dem Land. „Man muss sich immer wieder einfach zurückziehen, wenn man nicht mit diesem Tempo aufgewachsen ist.“Immer mehr Landbewohner strömen in die Metropolen, um sich ihren Anteil vom wachsenden Wohlstand zu sichern. Dementsprechend groß ist das Gedränge. Und mit Millionen von Mopeds herrscht auf den Straßen anarchisches Treiben.Vor Ort mag man den Pulsschlag einer wachsenden Volkswirtschaft spüren – verglichen mit seit Jahrzehnten erschlossenen Boom-Regionen ist das Land aber noch Entwicklungszone.

Read more: Karriere: Erfahrungen in Vietnam

Vietnam: Industrieparks gewinnen stark an Bedeutung

Hanoi (gtai) - Investoren loben Vietnams breites Angebot an Industrieparks. Gewerbegebiete mit guten Ausstattungen und Anbindungen haben sich schnell mit aus- und inländischen Fabriken gefüllt. Die Betreiber erweitern deshalb schrittweise ihre Industrieparks, die nun auch in eher abgelegenen Provinzen entstehen. Dort sind die Ansiedlungskosten günstiger. In einigen Parks entwickeln sich auch Cluster. Firmen sollten daher die Standorte nach ihren individuellen Kriterien genau analysieren.

Vietnam verfügt nach Angaben des Ministeriums für Planung und Investitionen (MPI) über 190 Industrieparks (IP), weitere 105 befinden sich im Bau. Die dann 295 IPs können den interessierten Betrieben über 80.000 ha an Industrieflächen anbieten. Ein Masterplan des MPI sieht bis zum Jahr 2020 sogar 500 installierte IPs vor.

Read more: Vietnam: Industrieparks gewinnen stark an Bedeutung

Vietnam: Regierung will Teil des Mekong-Deltas nach Erdrutschen evakuieren

Hanoi (dpa) – Aus Sorge vor weiteren Erdrutschen will Vietnam im Delta des Mekong nach Berichten der staatlichen Presse 20 000 Familien umsiedeln. Demnach besteht in der südvietnamesischen Provinz An Giang auf einer Strecke von 30 Kilometern akute Gefahr, dass Häuser in den Fluss abrutschen.

Read more: Vietnam: Regierung will Teil des Mekong-Deltas nach Erdrutschen evakuieren

Asean-Staaten über Nordkorea-Krise beunruhigt

Manila (dpa) - Die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA versetzen auch Südostasien in immer größere Sorge. Auf einem Gipfel der Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten (Asean) in Manila äußerten sich die Staats- und Regierungschefs der zehn Mitgliedsländer am Samstag «extrem beunruhigt». Nordkorea müsse alles unterlassen, was den Frieden gefährde. Zugleich appellierte der Gastgeber, der philippinische Präsident Rodrigo Duterte, aber auch an die Vereinigten Staaten, «vorsichtig und geduldig» zu sein.

Read more: Asean-Staaten über Nordkorea-Krise beunruhigt

Vietnam: Vietcong-Propagandaposter als Verkaufsschlager

Hanoi (dpa) - Pham Thi Minh Thinh ist im Krieg aufgewachsen: Die 52-jährige Vietnamesin kann sich noch gut daran erinnern, wie sie sich als Kind in den Erdbunkern Hanois vor den Bomben der US-amerikanischen Streitkräfte versteckte. «Es war eine sehr schmerzvolle Zeit, weil die Bomben beinahe meine ganze Familie getötet haben», sagt sie. Ein Luftangriff hatte das Haus der Familie zerstört, während sie sich im Bunker versteckt hatten. Thinh wurde 1965 geboren, kurz nach dem Eintritt der USA in den Vietnamkrieg. Heute lebt sie vom Verkauf alter Propaganda-Plakate der nordvietnamesischen Kommunisten - die dem Krieg 1975 mit der Eroberung Saigons (heute Ho-Chi-Minh-Stadt) ein Ende setzten.

Read more: Vietnam: Vietcong-Propagandaposter als Verkaufsschlager