Japan

Trilaterales Gipfeltreffen der großen asiatischen Wirtschaftsmächte in Seoul

Seoul (dpa) - Trotz aller Konflikte wollen Japan, China und Südkorea wieder enger zusammenarbeiten. Das erste Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs seit dreieinhalb Jahren habe eine wichtige Ausgangsposition geschaffen: «Der trilaterale Kooperationsmechanismus ist wieder auf Kurs», sagte Japans Ministerpräsident Shinzo Abe am Sonntag in Seoul an der Seite der südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye und des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang. Beide stimmten Abe zu.

Read more: Trilaterales Gipfeltreffen der großen asiatischen Wirtschaftsmächte in Seoul

Sony will Spielemarkt für Smartphones aufrollen

Tokio (dpa) - Der Playstation-Anbieter Sony will seine Stärke bei Spielekonsolen im Geschäft mit Smartphone-Games einbringen. Der Konzern gründet dafür die neue Tochterfirma ForwardWorks. Sie solle auf Figuren aus Playstation-Spielen sowie anderes intellektuelles Eigentum zurückgreifen, teilte Sony am Donnerstag mit. Der Fokus der in Tokio angesiedelten neuen Firma solle auf Nutzern in Japan und Asien liegen, hieß es. Ein Termin für den Start erster Spiele wurde nicht genannt.

Read more: Sony will Spielemarkt für Smartphones aufrollen

Nintendo will Wii U weiterhin produzieren

Tokio (dpa) - Nintendo hat einen Medienbericht über Pläne für eine absehbare Absetzung der nur mäßig erfolgreichen Spielekonsole Wii U dementiert. Das Unternehmen plane, die Produktion im kommenden Geschäftsjahr und darüber hinaus fortzusetzen, erklärte eine Sprecherin der japanischen Website «IT Daily». Zuvor hatte die Wirtschaftszeitung «Nikkei» geschrieben, die Herstellung der Wii U solle bis Jahresende eingestellt werden. Nintendo betonte dazu am Mittwoch auch, der «Nikkei»-Bericht gehe nicht auf Angaben des Unternehmens zurück.

Read more: Nintendo will Wii U weiterhin produzieren

Industrie 4.0 weckt Sorgen um Standorte in Asien

Singapur (dpa) - Piff-paff - so beschreibt Lutz Seidenfaden die Arbeit eines herkömmlichen Schlittens, der in der Industriefertigung Teile bewegt, hin-her, hin-her. «Das ist ein Teil mit überschaubarer Intelligenz», sagt der IT-Spezialist der Esslinger Firma Festo in Singapur. Dann zeigt er begeistert, was Komponenten voller künstlicher Intelligenz heute leisten können, etwa Alarm schlagen, bevor eine Maschine ausfällt. Etwa, wenn die Temperatur steigt: «Ich bin Achse x, ich habe Fieber, schaut mich an.»

Read more: Industrie 4.0 weckt Sorgen um Standorte in Asien

Japan: Takata muss weitere Airbags zurückrufen

New York/Tokio (dpa) - Der japanische Autozulieferer Takata muss bis zu 40 Millionen weitere Airbags zurückrufen. Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA begründete das am Mittwoch in Washington mit anhaltenden gravierenden Sicherheitsmängeln. Bei den Takata-Airbags bestehe das Risiko, dass sie zu kräftig auslösen und bei der Explosion Teile der Verkleidung durch das Fahrzeug geschleudert werden.

Read more: Japan: Takata muss weitere Airbags zurückrufen