Nepal: Letzter Auto-Träger für die Königsfamilie verstorben

Kathmandu (dpa) - Der wahrscheinlich letzte Auto-Träger im Himalaya-Staat Nepal ist einem Zeitungsbericht zufolge im Alter von 92 Jahren gestorben. Dhan Bahadur Gole gehörte zu den rund 60 Männern, die vor dem Bau der ersten Straße nach Kathmandu im Jahr 1956 die zerlegten Fahrzeuge über die Berge trugen, wie am Mittwoch die «Kathmandu Post» berichtete. Die Straßen in der nepalesischen Hauptstadt waren zuvor schon geteert - aber dorthin kam man nur zu Fuß oder mit dem Flugzeug. Weil die Königsfamilie trotzdem fahren wollte, ließ sie die Autos herbeischaffen. Er habe geholfen, rund 30 Autos nach Kathmandu zu transportieren, sagte Gole der Zeitung vor einigen Monaten. «Ich trug dicke Pantoffeln aus Stroh, damit ich mit den Füßen Halt auf dem rauen Boden hatte», wurde er zitiert. Er und die anderen Träger bauten demnach aus Bambus Gerüste, auf denen sie die Autoteile die Hänge hinauf und hinab trugen. Von Bhimphedi nach Thankot, wo die Straße wieder begann, hätten sie sieben bis zwölf Tage gebraucht. Wenn er nicht als Träger arbeitete, habe Gole Bambuskörbe geflochten. (Bild: Uwe Drewes/pixelio.de)



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.