Malaysia

Malaysia: Wrack der MH370 bleibt unauffindbar

Fast 14 Monate nach dem mysteriösen Verschwinden eines Flugzeugs der Malaysia Airlines hält die quälende Ungewissheit für die Angehörigen an. Das Wrack bleibt verschwunden. Aber die Suche nach MH370 wird nicht wie befürchtet eingestellt.

Kuala Lumpur (dpa) - Die Suche nach der seit mehr als einem Jahr verschwundenen Maschine der Malaysia Airlines wird massiv ausgeweitet, falls sie in den nächsten Wochen nicht gefunden wird. Darauf einigten sich Minister aus Malaysia, Australien und China am Donnerstag in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur nach Beratungen zum Flug MH370. Das Suchgebiet mehr als 2000 Kilometer westlich vom australischen Perth im Indischen Ozean soll von 60 000 auf 120 000 Quadratkilometer verdoppelt werden.

In Kuala Lumpur war die Boeing am 8. März 2014 mit 239 Menschen an Bord Richtung Peking gestartet. Sie wich aber aus bislang ungeklärten Gründen vom Kurs ab, flog stundenlang Richtung Süden und stürzte vermutlich im Indischen Ozean ab. Australien koordiniert die Suche mit Sonargeräten in teils 6000 Meter tiefem Wasser.

Read more: Malaysia: Wrack der MH370 bleibt unauffindbar

PSA Peugeot Citroën steigert Präsenz in Asien

Paris/Düsseldorf (dpa) - Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën will sein Geschäft in Asien stark ausbauen. „Wir wollen in südasiatischen Ländern wie Malaysia, Indonesien und Vietnam expandieren“, kündigte der für die Region zuständige Manager Grégoire Olivier in der „Wirtschaftswoche“ an. Die Automärkte außerhalb Chinas und Japans gelten auch bei anderen Anbietern als zukunftsträchtig. „Dort haben japanische Unternehmen bisher eine Vormachtstellung, aber es gibt eine wachsende Mittelschicht und damit ein großes Potenzial“, sagte Olivier mit Blick auf die Marken Peugeot und Citroën.

PSA hatte sich nach langer Absatzkrise zuletzt wieder optimistischer gezeigt. Der Hersteller habe insgesamt ein großes Potenzial, sagte Vorstandschef Carlos Tavares Anfang Oktober beim Pariser Autosalon. Im ersten Halbjahr 2014 betrug der Gewinn im laufenden Geschäft 477 Millionen Euro - nach 100 Millionen Euro Verlust vor einem Jahr.

Read more: PSA Peugeot Citroën steigert Präsenz in Asien

Asiatische Investmentbank steht auch nichtasiatischen Ländern offen

Peking (dpa) - An der geplanten neuen Asiatischen Investmentbank für Infrastruktur (AIIB) können sich nach chinesischen Angaben interessierte Länder auch von außerhalb Asiens beteiligen. Bis Ende März werde China, unter dessen Führung das Finanzinstitut aufgebaut wird, die Gründungsmitglieder verkünden, berichtete Finanzminister Lou Jiwei am Freitag auf einer Pressekonferenz anlässlich der laufenden Jahrestagung des Volkskongresses in Peking.

Auch größere Länder aus Europa hätten Interesse bekundet, sagte Lou Jiwei. 27 Länder wollten bislang Gründungsmitglied werden. Wie viele am Ende dabei seien, habe China noch nicht endgültig entschieden. Einige Länder wollten Privilegien, was die Arbeit der Bank aber sehr erschweren würde, sagte der Finanzminister. Die Bank sei offen für Japan und Mitglieder „aus anderen Regionen“.

Die in Peking ansässige Bank soll ein Gründungskapital von rund 100 Milliarden US-Dollar haben, von denen allein China schon 50 Milliarden in Aussicht gestellt hat. Mit dem chinesisch initiierten Finanzorgan sollen Kredite für Infrastrukturvorhaben wie etwa den Bau von Eisenbahnen, Straßen oder Energieprojekte vergeben werden.

Read more: Asiatische Investmentbank steht auch nichtasiatischen Ländern offen

Großer Andrang auf Asia Fruit Logistica 2015

Die Standverkäufe für die „Asia Fruit Logistica“ 2015 liegen bereits zu 20% über letztem Jahr zu diesem Zeitpunkt. Asiens führende Frischobst- und -gemüsehandelsmesse, nun in ihrem neunten Jahr, ist am 2.-4. September 2015 wieder in dem „AsiaWorld-Expo Center“ in Hongkong. Die Aussteller aus 33 verschiedenen Ländern haben sich bereits angemeldet, um auszustellen, und fast 20% der Registrierungen sind erstmalige Aussteller.

Australien, Argentinien, Belgien, Chile, China, Ecuador, Ägypten, Griechenland, Malaysia, die Niederlande, Neuseeland, Peru, Südafrika, Taiwan und die Türkei haben bereits nationale Pavillons auf der „Asia Fruit Logistica“ 2015 gebucht. Viele dieser Nationen erhöhen 2015 ihre Präsenz auf dem Messegelände, wobei die Türkei und Neuseeland ganz vornan liegen. Die Türkei hat bereits 150% mehr Standfläche gebucht als bei der Veranstaltung 2014, während Neuseeland seine Ausstellungsfläche um fast 100% gegenüber letztem Jahr erhöhte. Australien (+30%), Italien (+18%), Argentinien (+15%) und China (+10%) haben auch bedeutende Zunahmen der Ausstellungsfläche registriert.

Read more: Großer Andrang auf Asia Fruit Logistica 2015

Südostasien: Resistenter Antibiotika-Erreger ruft Besorgnis hervor

Wissenschafter sorgen sich zunehmend um die Ausbreitung resistenter Malaria-Erreger in Südostasien. Sie wurden nach einer neuen Studie bereits kurz vor Indien entdeckt.

Bangkok (dpa) - Ein resistenter Malaria-Erreger breitet sich nach Forscherangaben in Südostasien aus und steht kurz vor der Grenze Indiens. Gegen den Erreger sei das effektive und viel genutzte Malaria-Medikament Artemisinin wirkungslos, warnt das internationale Team im Fachblatt „Lancet Infectious Diseases“ vom Freitag. Resistente Parasiten seien 25 Kilometer von der indischen Grenze entfernt in Myanmar gefunden worden.

Eine Ausbreitung auf dem Subkontinent hätte ernste Konsequenzen, schreiben die Forscher um Kyaw Tun vom Myanmar Oxford Clinical Forschungszentrum in Yangon. Die Ausbreitungsrate sei besorgniserregend. Geschätzte 600 000 Menschen sterben jedes Jahr an Malaria, die meisten von ihnen Kinder unter fünf Jahren in Afrika.

Read more: Südostasien: Resistenter Antibiotika-Erreger ruft Besorgnis hervor