Kambodscha

Kambodscha: Unmut über Nacktbilder als Ausdruck westlicher Arroganz

Kuala Lumpur (dpa) - Ein Reise-Schnappschuss vom Wolkenkratzer Taipei 101 in Taiwans Hauptstadt, dem einst höchsten Gebäude der Welt: Emil Kaminski lässt sich mit nacktem Po fotografieren. Am Eiffelturm in Paris: Zwei Männer lassen sich dort mit heruntergelassenen Hosen ablichten. Vor dem Panorama des Grand Canyon in Colorado: Eine Frau reckt die Arme in die Luft und ihren entblößten Allerwertesten in die Kamera.

Fotos mit nackten Touristen sind «in». Bei Twitter, Instagram und auf Facebook haben vorwiegend westliche Touristen Tausende Fotos mit nackten Tatsachen hochgeladen. Was sie für Spaß halten, erzürnt aber viele Einheimische, vor allem in Asien.

Dort greift die Polizei nun immer öfter durch. In Malaysia wurden im Juni vier Touristen aus Großbritannien, den Niederlanden und Kanada wegen obszönen Verhaltens zu drei Tagen Gefängnis verurteilt. Sie hatten am Gipfel des Kinabalu blankgezogen und sich dabei fotografiert.

Read more: Kambodscha: Unmut über Nacktbilder als Ausdruck westlicher Arroganz

In Kambodscha wird der „Welttoilettentag“ nicht belächelt

Siem Reap (dpa) - Preap Samnang ist 13 und geht in die 4. Klasse. Im Schreiben, Lesen und in Mathe, da ist er nicht gerade der Beste, aber was da hinten auf seinem Schulhof in Siem Reap in Kambodscha passiert, das weiß er ganz genau: „Da werden unsere neuen Toiletten gebaut.“ Irgendein Problem mit den alten? „Ja, die sind hässlich und schmutzig, und da gibt es keine Seife.“ Ist das ein Problem? „Ja klar, Mensch“, ruft Samnangs Freund Lis Loy (11) dazwischen. „Wir brauchen gute saubere Toiletten und Seife, damit wir nicht krank werden.“

„Wasser, Hygiene und, Abwasserentsorgung - das sind kritische Faktoren für das Überleben von Kindern und Bausteine für ihre Gesundheit und Entwicklung“, sagt das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Nur: Jeder dritte Mensch weltweit hat keinen Zugang zu vernünftigen Toiletten - nach Schätzungen 2,5 Milliarden Menschen. Eine Milliarde Menschen verrichten ihre Notdurft in freier Natur. 80 Prozent der Abwasser werden nicht gereinigt. Am 19. November ist Welttoilettentag: Das Thema Sanitäranlagen soll dann weltweit ins Bewusstsein kommen.

Read more: In Kambodscha wird der „Welttoilettentag“ nicht belächelt

Kambodscha: Regierungspartei gewinnt erst nach Auszählung der Friedhöfe

Wie die “Phnom Penh Post” berichtet, hat die regierende Kambodschanische Volkspartei (CPP), die über Jahrzehnte hinweg das Land mit eiserner Faust regiert hat, bei den Parlamentswahlen im Lande nicht weniger als 22 Sitze verloren. Ihre monarchistischen Koalitionspartner stagnieren. Die oppositionelle Partei zur nationalen Rettung Kambodschas kann zulegen.

Dennoch soll die CPP mit 68 von 123 Mandaten eine Mehrheit verteidigen können. 

Read more: Kambodscha: Regierungspartei gewinnt erst nach Auszählung der Friedhöfe

Vietnam läuft China als Produktionsstandort den Rang ab

Hanoi (dpa) - Smartphone-Weltmarktführer Samsung setzt ganz auf Vietnam: Der südkoreanische Konzern produziert schon mehr als die Hälfte seiner Smartphones dort, hat gerade drei Milliarden Dollar in eine zweite Smartphone-Fabrik investiert und will die Produktion in China weiter zurückfahren. Auch US-Chiphersteller Intel stellt verstärkt im Nachbarland Chinas her, ebenso Elektronik-Produzent Foxconn aus Taiwan und LG aus Südkorea. Das südostasiatische Land mit gut 3000 Kilometer langer Küste ist als Elektronik-Werkbank für die Welt immer beliebter. Vietnam punktet mit stabiler Wirtschaft, gutem Bildungsniveau und vor allem: billigen Löhnen.

Jetzt kommt bald ein neuer Trumpf dazu: Nach dem Durchbruch beim Freihandelsabkommen mit der EU ist der Wegfall fast aller Zölle zwischen den Handelspartnern nur noch eine Frage der Zeit. Auch beim noch nicht ganz fertigen Transpazifischen Freihandelsabkommen (TPP) mit den USA und zehn weiteren Ländern ist Vietnam dabei - nicht jedoch China. «Das wird noch mehr Investoren von China nach Vietnam bringen», sagt Nguyen Tran Bat von der Investmentberatung InvestConsultGroup in Hanoi. Sie wollen vom Wegfall der Zölle profitieren. Zwei Drittel der Exporte gingen 2014 bereits in die EU und die USA.

Read more: Vietnam läuft China als Produktionsstandort den Rang ab

Wahlen in Kambodscha: Aufbruch oder Nepotismus?

Phnom Penh (dpa) – In Kambodscha bringt sich eine junge Generation in Stellung. Es sind die Kinder und Enkel der führenden Eliten. Bei der Parlamentswahl am 28. Juli werden einige von ihnen antreten - die Macht soll in der Familie bleiben. Ministerpräsident Hun Sen ist erst 60 und will eigenen Angaben zufolge noch 14 weitere Jahre im Amt bleiben, aber die Familie plant bereits für die Zeit danach.

Read more: Wahlen in Kambodscha: Aufbruch oder Nepotismus?