Kambodscha

Malaysia: Gründung der Asean-Gemeinschaft zum 31. Dezember

Kuala Lumpur (dpa) - Die Südostasiatische Staatengemeinschaft (Asean) hat bei ihrem Gipfeltreffen in Malaysia formell die Gründung der Asean-Gemeinschaft zum 31. Dezember dieses Jahres verkündet. Dabei geht es um mehr Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen, kulturellen Austausch und als Herzstück um den gemeinsamen Binnenmarkt Asean-Wirtschaftsgemeinsaft (AEC). Die zehn Länder bleiben aber ein lockeres Bündnis aus souveränen Staaten. Sie haben keine länderübergreifenden Behörden nach dem Muster der Europäischen Union und keine Gesetze, die in allen Mitgliedsländern gelten.

Read more: Malaysia: Gründung der Asean-Gemeinschaft zum 31. Dezember

Asean-Gipfel erstmals in Birma

(dpa/BA) - Am Wochenende fand erstmals der Asean-Gipfel in Myanmar (Birma) statt. Präsident Thein Sein sieht die Gastgeberrolle drei Jahre nach der weitgehenden Beendigung der Militärdiktatur als weiteren Schritt zur Anerkennung durch die internationale Staatengemeinschaft.

Kontroverse Themen wie der schleichende Genozid an der muslimischen Minderheit der Rohingya kamen nicht zur Sprache, weil der Verbund einen strikten Nichteinmischungskodex hat. Die Mitgliedsstaaten kritisierten hingegen die gegen mehrere Asean-Länder gerichteten Territorialansprüche Chinas im Südchinesischen Meer. Bis Ende des nächsten Jahres soll ein gemeinsamer Markt der Teilnehmerländer geschaffen werden.

Die Gemeinschaft südostasiatischer Staaten Asean wurde 1967 in Bangkok gegründet. Heute gehören ihr die zehn Länder Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar (das frühere Birma), die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam an.

Read more: Asean-Gipfel erstmals in Birma

Kambodscha: Cashew-Produktion mit der Brechstange

(fruchtportal.de) Hinsichtlich der Pläne der Cashewfarmer in Kambodscha, mehr Nüsse anzubauen, sind inzwischen Zweifel aufgekommen, ob dieses Ziel auch erreicht werden kann. Nun scheint der Mangel an Informationen und Ressourcen sie zu bremsen. Auch Händler in Europa stellen ähnliche Bedenken fest - so scheint die größte Herausforderung Kambodschas, das selbst seine Rohware nach Vietnam zur Produktion schickt, darin zu bestehen, die eigene Produktionskapazität zu erhöhen.

Read more: Kambodscha: Cashew-Produktion mit der Brechstange

Indonesien: Semen Indonesia wird nicht um jeden Preis in Myanmar investieren

Der staatliche indonesische Zementriese Semen Indonesia könnte seine Pläne, in Myanmar zu investieren, fallen lassen, sollten das Unternehmen und sein Partner vor Ort zu keiner Übereinstimmung über die Einzelheiten des Kooperationsvertrages finden. Dies betonte Generalsekretär Agung Wilharto nach einer schwierigen Verhandlungsrunde mit seinem potenziellen Partner in Myanmar.

„Die Verhandlungen dauern immer noch an“, erklärte Wilharto gegenüber der Jakarta Post. Man habe aber noch keine Einigung bezüglich einiger Punkte erzielen können, unter anderem über den Preis der Anteile, die erworben werden sollten, und über die Höhe der Beteiligung.

Semen Indonesia wolle sich im Fall des Ausbleibens einer Einigung entweder nach einem potenziellen anderen Partner in Myanmar umsehen, oder seine Expansionspläne in anderen asiatischen Ländern wie Vietnam, Kambodscha oder Bangladesch realisieren.

Read more: Indonesien: Semen Indonesia wird nicht um jeden Preis in Myanmar investieren

Dekra will auf asiatischem Kontinent expandieren

Stuttgart (dpa) - Der Prüfkonzern Dekra sieht in den kommenden Jahren in der Region Asien-Pazifik Chancen für kräftiges Wachstum. Interessant seien die Bereiche Unterhaltungselektronik oder auch Produktprüfungen für Spielzeug, Haushaltsgeräte, Gartengeräte und Elektrowerkzeuge, wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte. Von aktuell rund 80 Millionen Euro sollen die Erlöse in den kommenden fünf Jahren dort auf etwa 250 Millionen Euro ansteigen. Der Gesamtumsatz wird 2014 voraussichtlich um rund sieben Prozent auf etwa 2,5 Milliarden Euro klettern. Angaben zum Ergebnis wurden nicht gemacht.

Die Zahl der Mitarbeiter nahm im zu Ende gehenden Jahr um etwa 2000 Personen auf fast 35 000 zu. Nun arbeite fast die Hälfte der Belegschaft im Ausland. Dekra ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer auf dem Gebiet der Fahrzeugprüfungen. Im Kerngeschäft mit Fahrzeug-Prüfungen, Gutachten und Schadensregulierung (Automotive) stieg der Umsatz um fast acht Prozent auf mehr als 1,3 Milliarden Euro.

Read more: Dekra will auf asiatischem Kontinent expandieren