Philippinen

Südostasiatischer Kfz-Markt in zufriedenstellendem Zustand

Indonesien könnte 2014 Thailand als größten Automobilmarkt der ASEAN-Region überholen. Es dürfte aber noch einige Jahre dauern, bis sich der Archipel auch als Produktionshub etabliert hat. Während Malaysias Autokonjunktur 2013 stagnierte, boomten die Geschäfte auch in Vietnam und den Philippinen. Nach Einführung des zollfreien Warenverkehrs in der Region kann die Kfz-Branche nicht mit einer automatischen Harmonisierung der verschiedenen nationalen Standards rechnen.

Wenn man den Automobilmarkt der größten Volkswirtschaften in der ASEAN-Region in der Summe betrachtet, ergab sich 2013 ein eher "durchwachsenes" Bild. So legten gemäß ASEAN Automotive Federation (AAF) die Kraftfahrzeugneuzulassungen in Thailand, Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Vietnam, Singapur und Brunei gegenüber 2012 zusammen lediglich um 2% auf über 3,5 Mio. Einheiten zu.

Read more: Südostasiatischer Kfz-Markt in zufriedenstellendem Zustand

Philippinen: Holzprodukte und Elektronik sollen Außenhandel beleben

Taipei (gtai) - Zur Wachstumsstärke der philippinischen Wirtschaft trägt der Außenhandelssektor des südostasiatischen Landes gegenwärtig wenig bei. Einem mäßigen Exportanstieg stand 2013 ein leicher Importrückgang gegenüber. Dabei zeigt sich der lange ausfuhrstarke Elektronikbereich weiter schwach. Andere Industrieprodukte können dies bislang nicht ausgleichen. Das Ziel der Regierung in Manila, die Ausfuhren bis 2016 auf umgerechnet rund 120 Mrd. US$ zu erhöhen, dürfte damit in weitere Ferne gerückt sein.

Die Vorhersagen über das Außenhandelswachstum der Philippinen sind für 2014 deutlich konservativer als noch 2013. So sollen die Warenexporte zwischen 3,5 und 6% zulegen, prognostiziert das Department of Trade and Industry. Auch die Einfuhren dürften damit im einstelligen Plusbereich landen, da das Land für seine Exportleistung einen hohen Anteil an Vor- und Zwischenerzeugnissen einführen muss.

Read more: Philippinen: Holzprodukte und Elektronik sollen Außenhandel beleben

Grabpflege in Manila: Eine kleine, aber gesicherte Existenz

Manila (dpa) - Manuel Feliciano schlägt mit dem Meißel auf die Marmorplatte, dass ihm die Splitter ins Gesicht fliegen. Es ist sein zweiter Grabstein, der an diesem Tag fertig sein muss, am Nachmittag ist die Beerdigung. „Aber ich habe noch genug Zeit“, sagt der 49-Jährige. Eine Stunde sitze er normalerweise an einem Stein.

Manilas Nordfriedhof ist einer der ältesten und größten der Philippinen. An den Tagen vor Allerheiligen herrscht Hochbetrieb unter den Lebenden. Es ist der traditionelle Tag, an dem die Philippiner ihrer gestorbenen Verwandten gedenken. Früher am Morgen hatte Feliciano mit anderen Arbeitern zwei Gräber geschaufelt, später will er seiner Frau und den Kinder beim Säubern von Gruften helfen.

Read more: Grabpflege in Manila: Eine kleine, aber gesicherte Existenz

Vietnam und die Philippinen dringend auf Hilfsgüter angewiesen

Hanoi (dpa) - Taifun „Haiyan“ ist nach dem verheerenden Zerstörungszug über die Philippinen am Montag mit heftigem Wind und Dauerregen über die Küste Nordvietnams hereingebrochen. Betroffen war auch die bei Touristen beliebte Ha Long-Bucht gut 120 Kilometer östlich von Hanoi. „Touristen sind nicht zu Schaden gekommen und nicht in Gefahr“, sagte der Vizedirektor der Tourismusbehörde in der Provinz Quang Ninh, Tran Van Luan, der Nachrichtenagentur dpa.

Die Bootsausflüge in die Bucht seien schon am Sonntag eingestellt worden. Am Dienstag gehe der Betrieb weiter. In der Region beginnt gerade die Hochsaison. Dort werden nach Angaben der Behörde täglich 2000 ausländische Touristen erwartet.

Read more: Vietnam und die Philippinen dringend auf Hilfsgüter angewiesen

Und nun Asean: Der Gipfel-Marathon geht weiter

Bandar Seri Begawan (dpa) - In Brunei auf der Insel Borneo hat am Mittwoch das Gipfeltreffen der Südostasiatischen Staatengemeinschaft (Asean) begonnen. Die zehn Staats- und Regierungschefs wollen zwei Tage lang über den gemeinsamen Markt diskutieren, den sie bis Ende 2015 verwirklichen wollen. Zu dem Verbund gehören unter anderem Thailand, Indonesien und Vietnam. Traditionsgemäß sind andere Länder aus dem Asien-Pazifikraum sowie die USA zu den Beratungen eingeladen.

Read more: Und nun Asean: Der Gipfel-Marathon geht weiter