Taiwan

EU verhängt Strafzölle gegen Stahlprodukte aus China und Taiwan

Brüssel (dpa) - Im Streit um Billigimporte hat die EU neue Strafzölle gegen Unternehmen aus China und Taiwan verhängt. Für bestimmte Stahlprodukte, die zum Beispiel in Haushaltsgeräten oder der Automobilindustrie zum Einsatz kommen, werden für mindestens sechs Monaten Aufschläge zwischen 10,9 und 25,2 Prozent verlangt.

Betroffen sind sogenannte kaltgewalzte Flacherzeugnisse aus nicht rostendem Stahl, wie aus einem Eintrag im Europäischen Amtsblatt vom Mittwoch hervorgeht.

Read more: EU verhängt Strafzölle gegen Stahlprodukte aus China und Taiwan

China: Erdgas im südchinesischen Meer weckt Pekings Begehrlichkeiten

Peking (dpa) - China will Erdgasvorkommen unter dem auch von anderen Staaten beanspruchten Südchinesischen Meer ausbeuten. Mehr als 100 Milliarden Kubikmeter Erdgas schlummerten in dem Feld Lingshui 17-2, teilte die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am späten Montag mit. Der staatliche Ölkonzern CNOOC habe das Vorkommen 150 Kilometer südlich der Tropeninsel Hainan bereits im September entdeckt.

Das Gasfeld liege rund 1500 Meter unterhalb des Meeresspiegels. Die Ausbeutung sei bereits genehmigt worden. Peking beansprucht fast das gesamte Südchinesische Meer. Mit Vietnam ringt China um die Paracel genannten 130 Korallen-Inseln südöstlich von Hainan.

Rund zwei Monate vor der Entdeckung des Gasfeldes Lingshui 17-2 hatte China eine Ölplattform in der Nähe der vietnamesischen Küste platziert. Daraufhin gingen wütende Vietnamesen auf die Straße und attackierten chinesische und fälschlicherweise auch taiwanesische Fabriken. Mindestens zwei chinesische Arbeiter kamen ums Leben.

Read more: China: Erdgas im südchinesischen Meer weckt Pekings Begehrlichkeiten

Taiwan: Wechsel an der HTC-Spitze

Die taiwanische Firma HTC gehörte zu den Pionieren bei Smartphones mit dem Google-System Android. Seit mehreren Jahren schwächeln jedoch die Verkäufe. Jetzt gibt es personelle Konsequenzen.

Taipei (dpa) - Der Smartphone-Anbieter HTC wechselt nach jahrelangen Absatzproblemen den Chef aus. Die Verwaltungsratschefin Cher Wang übernimmt die Führung vom bisherigen Spitzenmanager Peter Chou. Er werde im Konzern bleiben und künftig das Zukunftslabor leiten, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

HTC hat seit mehreren Jahren mit schwachen Smartphone-Verkäufen zu kämpfen, der Marktanteil liegt nur noch bei wenigen Prozent. Zuletzt kündigte das Unternehmen als Reaktion darauf auch den Einstieg ins Geschäft mit Actionkameras, Fitness-Bändern und 3D-Brillen für die Darstellung virtueller Welten an. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte HTC Anfang des Monats aber auch das neue Smartphone-Spitzenmodell One M9 vor, das durchweg gute Rezensionen erhielt.

Read more: Taiwan: Wechsel an der HTC-Spitze

Südostasiatische Kunst im Fokus der Fachwelt

Singapur (dpa) - Die indonesische Künstlerin Tintin Wulia hat es mit Grenzen. «Bastel Dir einen Pass» heißt ihre Performance. Sie gibt Besuchern der Kunstmesse Art Stage Singapore Papier, Stifte und Kleber, damit sie sich selbst einen Reisepass machen, und kommt darüber mit ihnen ins Gespräch. «Wir reden über Herkunft, Identität, Globalisierung, Migration», sagt die 43-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Das Thema passt auch zur zeitgenössischen Kunst Südostasiens, die die Art Stage seit Donnerstag in der äquatornahen Metropole Singapur präsentiert. Gibt es überhaupt ein länderübergreifendes Label «südostasiatische Kunst»?

Read more: Südostasiatische Kunst im Fokus der Fachwelt

Taiwan: Angst vor Aufrüstung Chinas

Taiwan läuft die Zeit weg. Chinas Militär wird immer stärker. Die Inselrepublik kann nicht mithalten. U-Boote sollen Peking abschrecken. Aber Taiwan wartet vergeblich auf eine Lieferung aus den USA.

Taipeh (dpa) - Taiwan will auf Chinas militärische Aufrüstung mit einer asymmetrischen Verteidigung reagieren. „Wir können ein Wettrüsten mit China nicht gewinnen“, sagte Vizeverteidigungsminister Andrew Hsia der Nachrichtenagentur dpa und zwei weiteren Journalisten in Taipeh. Schon jetzt machten Chinas Rüstungsausgaben mehr als das 10-Fache von Taiwans Verteidigungsetat aus. „Wir müssen abschrecken, so dass sie [die Führung in Peking] gar nicht erst über eine Einnahme von Taiwan nachdenkt“, erklärte Hsia die Verteidigungsstrategie Taiwans. Günstige, aber effektive Verteidigungswaffen wie Abwehrraketen seien eine sinnvolle Strategie für die Insel.

Read more: Taiwan: Angst vor Aufrüstung Chinas