China

China: Bekenntnisse zum Freihandel stoßen auf Skepsis

Bo'ao (dpa) - Kein internationales Treffen vergeht, ohne dass sich China als Vorreiter des freien Handels produziert. Die Globalisierung stecke in einer kritischen Phase, warnt etwa Zhou Wenzhong, Generalsekretär des jährlichen asiatischen Regionalforums in Bo'ao. Ja, die Entwicklung müsse gerechter werden. Aber Protektionismus verstärke nur die Gefahren für die globale Wirtschaft, sagt Zhou. Das viertägige Treffen hoher Politiker und Manager auf der tropischen Insel ist so etwas wie Chinas Gegenstück zum Weltwirtschaftsforum im Schweizer Davos - nur mit Golfplatz und Palmen statt Bergen und Schnee. Schon auf dem Alpenforum hatte Staats- und Parteichef Xi Jinping im Januar eindringlich vor Protektionismus gewarnt. Abschottung bedeute eine «dunkle Kammer»: «Regen und Wind mögen draußen bleiben, aber eben auch Luft und Licht.» Es war vielleicht seine bisher beeindruckendste Rede: China kommt der offenen Weltwirtschaftsordnung zur Hilfe und stößt propagandistisch in die Lücken vor, die der Isolationismus von Donald Trump aufreißt.

Read more: China: Bekenntnisse zum Freihandel stoßen auf Skepsis

China: Finanzminister sieht trotz Verschuldung keine systemischen Risiken

Chengdu (dpa) - Trotz der wachsenden Verschuldung von Unternehmen und Ausfällen am Anlagenmarkt in China sieht Finanzminister Lou Jiwei keine systemischen Risiken. Sollten solche Probleme allerdings größere Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung haben, müssten die Behörden einschreiten, sagte der Minister nach Abschluss des Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs der großen Industrie- und Schwellenländer (G20) am Sonntag im südwestchinesischen Chengdu.

Read more: China: Finanzminister sieht trotz Verschuldung keine systemischen Risiken

Malaysia: Seiden-König Jim Thompson seit einem halben Jahrhundert verschollen

Bangkok (dpa) - Vor ein paar Jahren hätte man sich für einen solchen Satz noch einiges an Protest anhören müssen. Aber inzwischen lässt es sich sagen: Jim Thompson ist tot. Nicht einmal die größten Verschwörungstheoretiker behaupten heute noch, dass der US-Amerikaner, der vor einem halben Jahrhundert (26. März) in Malaysia im Dschungel verschwand, am Leben ist. Der Spion und spätere «Seidenkönig» («Time Magazine») wäre inzwischen 111 - selbst für einen wie Thompson wohl doch zuviel.

Read more: Malaysia: Seiden-König Jim Thompson seit einem halben Jahrhundert verschollen

Wieder mehr Neuemissionen in China erwartet

Mehr als ein Jahr wurden in China keine Börsengänge zugelassen. Um Missbrauch einzudämmen, wurden Vorschriften verschärft. Jetzt wird eine Welle von Neuemissionen erwartet. Aber sind die Märkte bereit?

Shanghai (dpa) - Der erste Börsengang in China nach einer mehr als einjährigen Aussetzung von Neuemissionen hat großen Anklang gefunden. Neway Valve, ein chinesisches Unternehmen für Industriearmaturen, legte am Freitag in Shanghai kräftig um mehr als 40 Prozent zu. Die Aktien schossen unmittelbar nach der Eröffnung schon um 20 Prozent in die Höhe, so dass der Handel nach den Regeln gegen Spekulationen vorübergehend ausgesetzt werden musste, wie die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Später wurde der Handel wieder aufgenommen.

Read more: Wieder mehr Neuemissionen in China erwartet

China: Patentanmeldungen steigen um 44 Prozent

Genf (dpa) - Deutschland hält seinen Platz als weltweit viertgrößter Patentanmelder - doch China dürfte die vorderen drei Plätze bald kräftig aufmischen. Wie die Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) am Mittwoch in Genf mitteilte, machte die Zahl der internationalen Patentanmeldungen aus China im vergangenen Jahr einen Sprung um 44 Prozent.

Read more: China: Patentanmeldungen steigen um 44 Prozent