China

Indonesien: Islamischer Extremismus und Stimmungsmache gegen Chinesen vor Wahlen

Von Ahmad Pathoni, dpa In Indonesien kochen vor den Wahlen in der Hauptstadt religiöse und politische Spannungen hoch. Die chinesische Minderheit im Land sieht sich mit Vorurteilen und Anfeindungen konfrontiert. Jakarta (dpa) - Die roten Laternen und Drachen baumeln von den Giebeln der Einkaufscenter in Indonesiens Hauptstadt Jakarta. Sie sollen das Mondneujahr begrüßen, das nach chinesischem Kalender an diesem Samstag beginnt.

Read more: Indonesien: Islamischer Extremismus und Stimmungsmache gegen Chinesen vor Wahlen

China: Deutliches Plus im Außenhandel

Peking (dpa) - Chinas Außenhandel hat sich im März robust entwickelt. Nach Regierungszahlen lagen die Ausfuhren in US-Dollar gerechnet 16,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Das ist der stärkste Anstieg seit Februar 2015. Auch die Importe stiegen um 20,3 Prozent im Vergleich zum März des Vorjahres, wie die Zollverwaltung am Donnerstag in Peking berichtete. Die Entwicklung der Ein- und Ausfuhren der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt übertraf damit die Erwartungen von Analysten. Nachdem Chinas Außenhandel noch im Februar ein seltenes Defizit aufgewiesen hatte, verzeichnete das Land im März wieder ein Handelsplus von knapp 24 Milliarden US-Dollar. Das Land hat also gemessen am Warenwert mehr exportiert als importiert.

Read more: China: Deutliches Plus im Außenhandel

China: Mineralhandel mit Nordkorea ist unbedenklich

(cri.cn) Der deutschsprachige Dienst von CRI hat sich mit Vorwürfen befasst, die Volksrepublik China würde durch ihre Aktivitäten im Mineralhandel mit Nordkorea die geltenden internationalen Sanktionen gegen den weitgehend isolierten Staat im Nordosten Asiens verletzen.

Read more: China: Mineralhandel mit Nordkorea ist unbedenklich

Samsung präsentiert zwei neue Smartphone-Modelle

Berlin/Schwalbach (dpa) - Samsung startet mit zwei neuen Smartphone-Modellen der Mittelklasse ins neue Jahr und stärkt sich damit gegen die wachsende Konkurrenz vor allem aus China. Die beiden Geräte Galaxy A3 und A5 mit 5,2 und 4,7 Zoll Display sind die ersten neuen Smartphones des südkoreanischen Konzerns nach dessen Debakel mit dem Flaggschiff Galaxy Note 7. Mit dem Top-Modell hatte Samsung einen herben Rückschlag erlitten. Unmittelbar vor dem Verkaufsstart in Deutschland zur IFA in Berlin hatte der südkoreanische Hersteller die Geräte weltweit wegen Explosionsgefahr bei den eingebauten Akkus vom Markt nehmen müssen, inzwischen ist die Produktion komplett eingestellt.

Read more: Samsung präsentiert zwei neue Smartphone-Modelle

Neue Billig-Standorte bringen Asiens Textilindustrie in Umbruch

Addis Abeba (dpa) - Staaten wie Indien, Bangladesch und Sri Lanka waren lange die Superbillig-Standorte der Textilindustrie. Jetzt dienen sich der Branche neue Niedriglohnländer an: Äthiopien, Haiti, Kambodscha und Myanmar. Oft verdienen Firmen aus den «alten» Textilstaaten dort mit. Die Chinesen und die Türken sind schon in Äthiopien. Auch Textilfirmen aus Indien und Bangladesch, deren Kleidung auch in Deutschland landet, haben in dem ostafrikanischen Land schon die ersten Pflöcke eingeschlagen.

Read more: Neue Billig-Standorte bringen Asiens Textilindustrie in Umbruch